Schlafstörungen


Schlafstörungen gehören zu den häufigsten subjektiv empfundenen Beschwerden. Circa 20 % aller Bundesbürger leiden an nächtlichen Schlafstörungen und fühlen sich am nächsten Morgen erschöpft und unausgeruht.

Es können körperliche Ursachen, wie Atempausen während des Schlafs, eine Schilddrüsen-Überfunktion oder das Restless-Legs-Syndrom für Schlaflosigkeit verantwortlich sein. Bei körperlichen Ursachen sollten Sie sich unbedingt an Ihren Hausarzt wenden, bevor Sie sich zu einer Hypnose bei Schlafstörungen entscheiden.

Doch es gibt auch auf einer anderen Ebene Gründe für Schlafstörungen. Zum einen können Stress oder Aufregung vor bevorstehenden Ereignissen der Auslöser sein. Stress ist eine der häufigsten Ursachen für Schlafstörungen. Auch ein wechselnder Schlafrhythmus wegen vieler Dienstreisen oder Schichtarbeit können verantwortlich sein.

Ist es jedoch Stress, Geräuschüberempfindlichkeit oder Sorge was Sie nicht schlafen lässt, kann Hypnose und Selbsthypnose ein effizientes Mittel sein, wieder zu einem gesunden Schlaf zu finden. Sie können davon ausgehen, dass bei Ihrer aktiven Mitarbeit sich nach der Hypnose Ihre Schlafprobleme in kürzester Zeit lösen lassen.

Frei von Schlafstörungen mit Hypnose können Sie Ihren Alltag wieder mit Energie und innerer Gelassenheit genießen.

Schlafstörungsursachen können auch seelische Hintergründe haben. Die Verarbeitung der täglichen Probleme und Gedanken findet bei vielen nachts statt, wenn Körper und Geist zur Ruhe kommen sollten.


Wie werden Schlafstörungen behoben


Schlafmittel sind keine Lösung des Problems – sie schaffen eher ein Neues. In Einzelsitzungen ermittle ich gemeinsam mit Ihnen den Auslöser für Ihre Schlaflosigkeit und helfe Ihnen dabei, diese zu überwinden.