Was ist Mobbing

Mein Grundverständnis wird in der Definition vom Universitätsklinikum Freiburg am besten wiedergegeben. Mobbing

bedeutet, dass jemand am Arbeitsplatz systematisch und über einen längeren Zeitraum schikaniert, drangsaliert, benachteiligt und ausgegrenzt wird. Es funktioniert in alle hierarchische Richtungen, kommt in sämtlichen Betrieben vor und ist „klassenlos“.

Welche Anzeichen hat Mobbing

Folgende Symptome können ein Anzeichen dafür sein, dass Sie sich in einer solchen Situation befinden:

  • Sie haben keine Lust mehr auf Arbeit zugehen.
  • Sie fühlen sich durch Vorgesetzte und /oder Kollegen ignoriert oder gar vorgeführt.
  • Sie fühlen sich dieser Situation hilflos ausgeliefert.
  • Das Alles macht Sie vielleicht wütend oder ängstlich.

Wie Mobbing verarbeiten

Mein Ansatz ist vielschichtig und immer auf den Einzelnen zugeschnitten. Wesentliche Schritte meiner Beratung sind die Analyse der Ist- Situation, die Begrenzung der Vermeidungsstrategien, die Stärkung des Selbstvertrauens und die Lösungssuche für das zukünftige Vorgehen ob im Job oder bei der gezielten beruflichen Neuorientierung.

Warum Hypnose bei Mobbing

In der Hypnose können die stark kränkenden Elemente, die zu Selbstzweifeln und einer Verminderung des Selbstwertgefühles führen aufgedeckt werden und entsprechende Handlungsalternativen hierzu verankert werden. Das führt dazu, dass Sie in zukünftigen Situationen nicht in Ihre alten Handlungsmustern zurückfallen und so den destruktiven Handlungen Ihres Arbeitsumfeldes besser begegnen können.

Eine weitere Erkenntnis der Hypnose ist es, eine Erklärung für Ihr bisheriges Verhaltensmuster aufzuzeigen. Damit ist eine weitere Grundlage gelegt, dass Sie in ähnlichen Lebenssituationen unbeschwert von alten Verhaltensmustern diese erleben können.

Wie wirkt Hypnose bei Mobbing

In der Trance kommen wir mit Ihren persönlichen Auslösern in Kontakt, die in der aktuellen Mobbingsituation der Grund für das Erleben bzw. das Durchleben des Mobbings sind. Die Fragen die unter anderem betrachtet werden sind:

Was macht mich zum Opfer ?

Warum bin ich dem so ausgeliefert?

Nach dem Erkennen und würdigen werden im Unterbewußtsein alternative Handlungsmöglichkeiten gesucht und verankert, sodass in den zukünftigen Mobbing-situationen die verankerten Handlungsalternativen greifen.